Dr. Alexander Jacobi

Partner | Rechtsanwalt

  • Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • Fachanwalt für Steuerrecht

Dr. Alexander Jacobi

Rechtsanwalt

  • Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • Fachanwalt für Steuerrecht

Vita

seit 2017

Mitglied im Fachausschuss "Internationales" und "ESUG" des Berufsverbandes VID

seit 2011

Prüfer im Juristischen Staatsexamen (Sachsen)

seit 2009

Lehrbeauftragter der Universität Leipzig

seit 2005

Spezialisierung auf Restrukturierung und Insolvenzverwaltung

seit 2003

Rechtsanwalt

2003-2008

Rechtsmethodische Promotion an der Universität Dresden

2001-2003

Referendariat in Chemnitz und Speyer

1996-2001

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Leipzig

Mitgliedschaften

  • VID Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.
  • NIVD – Neue Insolvenzverwaltervereinigung Deutschland e.V.
  • Leipziger Anwaltverein e.V.
  • AnwaltVerband Sachsen e.V.
  • Deutscher Anwaltverein e.V.
    – ARGE Insolvenz- und Sanierung
    – FORUM Junge Anwaltschaft
    – AG Junge Insolvenzrechtler
  • Leipziger Insolvenzrechtsforum e.V.

Nebentätigkeiten

  • Vorträge und regelmäßige Veröffentlichungen in Fachzeitschriften
  • Lehrbeauftragter der Universität Leipzig
  • Prüfer im Juristischen Staatsexamen (Sachsen)

Sprachen

Englisch

Kontakt

Telefon: +49 341 319801-00

Telefax: +49 341 319801-10

E-Mail: jacobi@stapper.in

 

www.linkedin.com

www.xing.com

Assistenz

Vertretung

RA Dr. Benjamin Böhme

RA Marco Häußner LL.M.oec.

Fachbeiträge

06.03.2018

Geplantes EU-Restrukturierungsverfahren: Fortschritte in den Verhandlungen, ZInsO 2018, 597

04.02.2018

Wesentliche Änderungen im Insolvenzrecht 2017/18, Neue Justiz 2018, 177 ff. (Jacobi/Böhme)

04.12.2017

Gemeinsam in Brüssel stark, Tagungsbericht zum 3. deutsch-französischen Sanierungsgipfel am 08.12.2017 in Paris, INDat 2017, 36 f.

01.11.2017

Das präventive Restrukturierungsverfahren – EU-Richtlinienvorschlag v. 22.11.2016 COM (2016) 723 final, ZInsO 2017, 1 ff.

Archiv

  1. Wesentliche Änderungen im Insolvenzrecht 2016/2017, Neue Justiz 2017, 177 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  2. Der verfahrensbegleitende Insolvenzplan als Instrument vorzeitiger Restschuldbefreiung vor dem Hintergrund eines europäischen Paradigmenwechsels, VIA 2017, 65 ff. (gemeinsam mit Melzer).
  3. Verschulden eines beauftragten Prozessanwalts wirkt wie eigenes Verschulden des beauftragenden Insolvenzverwalters, Anm. zu BGH v. 03.03.2016 – IX ZR 119/15, ZInsO 2016, 1353 f.
  4. Privilegierte Befriedigung an Anfechtungserlösen? Zugleich Besprechung BGH v. 22.10.2015 – IX ZR 171/14, ZInsO 2016, 372 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  5. Bereicherungs- und Anfechtungsanspruch wegen Zahlung auf Rangrücktrittsvereinbarung, Kurzkommentar zu BGH v. 05.03.2015 – IX ZR 133/14, Neue Justiz 2016, 123 ff. (gemeinsam mit Becker).
  6. Rezension zu Rendels/Zabel, Insolvenzplan, 2. Aufl., DZWIR 2016, 198 (gemeinsam mit Stapper).
  7. Keine insolvenzrechtliche Rückwirkung des Rücktritts vom Immobilienkaufvertrag, Kommentierung zu FG Sachsen v. 30.09.2015 – 5 K 118/15, ZInsO 2015, 2279 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  8. Vergütung des anwaltlichen Sonderinsolvenzverwalters, Kurzkommentar zu BGH v. 26.03.2015 – IX ZB 62/13, Neue Justiz 2015, Heft 10 (gemeinsam mit Böhme).
  9. Praxistest zu den geplanten Änderungen des Anfechtungsrechts gemäß Referentenentwurf des BMJV v. 16.03.2015, ZInsO 2015, 721 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  10. Insolvenzpraxis: Die wichtigsten Entscheidungen 2014, Teil 1, Neue Justiz 2015, 133 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  11. Lastschriftenwiderruf – Einzelermächtigung – Abgrenzung Insolvenz-/Masseforderung, Kurzkommentar zu BGH v. 29.01.2015 – IX ZR 258/12, Neue Justiz 2015, 301 f. (gemeinsam mit S. Müller).
  12. Änderung der Rechtsprechung: Keine Geschäftsführerhaftung bei ausgleichender Gegenleistung, Kurzkommentar zu BGH v. 18.11.2014 – II ZR 231/13, Neue Justiz 2015, 126 ff.
  13. Forderungsanmeldung im Sekundärinsolvenzverfahren: Beendigung des Hauptinsolvenzverfahrens, Kurzkommentar zu BGH v. 18.09.2014 – VII ZR 58/13, Neue Justiz 2015, 84 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  14. Haftung des Gläubigerausschusses für Veruntreuungen des Insolvenzverwalters, Kurzkommentar zu BGH v. 09.10.2014 – IX ZR 140/11, Neue Justiz 2015, 40 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  15. Insolvenzanfechtung nach Insolvenzplan und Eröffnung eines Zweitinsolvenzverfahrens, Kurzkommentar zu BGH v. 09.01.2014 – IX 209/11, Neue Justiz 2014, 479 f. (gemeinsam mit Stapper).
  16. Schadensersatzhöhe bei Insolvenzanmeldung durch geprellte Anleger, Kurzkommentar zu BGH v. 20.04.2014 – IX ZR 176/13, Neue Justiz 2014, 346 f. (gemeinsam mit Böhme).
  17. Inkongruenz bei Zession erfüllungshalber, Kurzkommentar zu BGH v. 19.12.2013 – IX ZR 127/11, Neue Justiz 2014, 131 f. (gemeinsam mit Böhme).
  18. Nullplan im Schuldenbereinigungsplanverfahren zulässig, Kurzkommentar zu BGH v. 10.10.2013 – IX ZB 97/12, Neue Justiz 2014, 167 f. (gemeinsam mit Stapper).
  19. Insolvenzpraxis: Die wichtigsten Entscheidungen 2013, Teil 1, Neue Justiz 2014, 265 ff. (gemeinsam mit Böhme).
  20. Fiktiv pfändbarer Betrag nach Freigabe (§ 35 Abs. 2 InsO) einklagbar, Kurzkommentar zu BGH v. 13.03.2014 – IX ZR 43/12, Neue Justiz 2014, 261 ff. (gemeinsam mit Schädlich).
  21. Insolvenzanfechtung gegenüber SteuerberaterInnen, Kurzkommentar zu BGH v. 15.12.2012 – IX ZR 205/11, Neue Justiz 2014, 82 f.
  22. Empirische Vermutung der Gläubigerbenachteiligung pro Anfechtbarkeit im Dreiecksverhältnis, NZI 2014, 66 ff., zugl. Anm. zu BGH v. 24.10.2013 – IX ZR 104/13 (gemeinsam mit Böhme).
  23. Schneller schuldenfrei – Insolvenzplan für Verbraucher, IHK-Zeitschrift „wirtschaft“ 05/2014, S. 32 (gemeinsam mit Stapper).
  24. Rezension zu Theiselmann (Hrsg.), Praxishandbuch des Restrukturierungsrechts, 2. Auflage 2013, DZWIR 2014, 470 (gemeinsam mit Stapper).
  25. Cash-Pool grundsätzlich insolvenzfest, Kurzkommentar zu BGH v. 13.06.2013 – IX 259/12, Neue Justiz 2013, 498 f. (gemeinsam mit Stapper).
  26. Erfüllungsablehnung durch Insolvenzverwalter bei Grundstückskauf – Saldierung von Ansprüchen, Kurzkommentar zu BGH v. 07.02.2013 – IX ZR 218/11, Neue Justiz 2013, 345.
  27. Beweislast für die Behebung der Zahlungsunfähigkeit im Anfechtungsprozess, Kurzkommentar zu BGH v. 06.12.2012 – IX ZR 3/12, Neue Justiz 2013, 259f.
  28. Berücksichtigung einer Gesellschafterforderung in der Liquiditätsplanung der Gesellschaft, Kurzkommentar zu BGH v. 09.10.2012 – II ZR 298/11, Neue Justiz 2013, 168 f.
  29. Atypisch stiller Gesellschafter als nachrangiger Gläubiger in der Insolvenz der Gesellschaft, Kurzkommentar zu BGH vom 28.06.2012 – IX ZR 191/11, Neue Justiz 2013, 37 f.
  30. Glaubhaftmachung der Zahlungsunfähigkeit auch bei öffentlich-rechtlichen Gläubigern uneingeschränkt erforderlich, LG Chemnitz vom 05.12.2011, ZInsO 2012, 1530 f. (Entscheidungsaübersendung)
  31. Glaubhaftmachung der Zahlungsunfähigkeit durch einen öffentlich-rechtlichen Hoheitsträger und Unzulässigkeit eines Insolvenzantrags wegen Masselosigkeit, LG Chemnitz vom 21.10.2011, ZInsO 2012, 889 ff. (Entscheidungsübersendung).
  32. Der Eigenantrag (§ 13 InsO) nach neuem Recht, ZInsO 2012, 628 f. (gemeinsam mit Stapper).
  33. Rezension zu Obermüller, Insolvenzrecht in der Bankpraxis, Neue Justiz 2012, 155 (gemeinsam mit Stapper).
  34. Insolvenzstraftat, Tilgungsreife und Restschuldbefreiung, NZI 2012, 604 ff.
  35. Insolvenzrechtsreform zum Verfahren natürlicher Personen, InsbürO 2012, 123 ff.
  36. Keine Außenhaftung des Geschäftsführers für Schädigungen Dritter durch die Gesellschaft, Kurzkommentar zu BHG vom 10.07.2012 – VI ZR 341/10, Neue Justiz 2012, 432 f.
  37. Mittelbare Gläubigerbenachteiligung durch Drittzahlung bei Anweisung auf Schuld, NZI 21/2012, 865 ff. (gemeinsam mit Böhme); Rezension zum Artikel in ZInsO 2012, 2334.
  38. Anmerkung zum Urteil des BGH v. 16.12.2010, IX ZR 24/10 (Erteilung der Restschuldbefreiung für Forderung aus unerlaubter Handlung bei fehlender Anmeldung) NJ 2011, 217 f. (gemeinsam mit Stapper).
  39. Zeitlicher Anwendungsbereich des § 14 Abs. 1 InsO n.F., ZInsO 2011, 1802 f. (Urteilsübersendung).
  40. Kein Stimmverbot des herrschenden Gesellschafters bei der Beendigung eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages durch die beherrschte Gesellschaft; Anmerkung zum Urteil des BGH v. 31.05.2011, II ZR 109/10, NJ 2011, 470 f. (gemeinsam mit Schädlich).
  41. Tagungsbericht 2. Deutscher Privatinsolvenztag am 04.11.2011 in München: „Neue gesetzliche Regelungen für Insolvenzverfahren natürlicher Personen“, ZInsO 2011, 2177 ff.
  42. Neue gesetzliche Regelungen zur Mediation, IHK-Journal (Leipzig) Wirtschaft 2011, Heft 12, S. 24 ff.
  43. Tagungsbericht zur Veranstaltung der IHK zu Leipzig vom 16.02.2011: „Neue gesetzliche Regelungen für Unternehmenssanierungen“, ZInsO 2011, 877 ff.
  44. Die Glaubhaftmachung des Insolvenzgrundes: Eine Tendenz in der Praxis der Finanzverwaltung, ZInsO 2011, 1094 ff.
  45. Neue gesetzliche Regelungen für Unternehmenssanierungen, IHK-Wirtschaft 6/2011, 52 f.
  46. Urteilsanmerkung zu BGH v. 19.10.2009, (Ausschluss eines Gesellschafters bei Nichtübernahme einer zur Sanierung beschlossenen Kapitalerhöhung – „Sanieren oder Ausscheiden“), Neue Justiz 2010, 205 f. (gemeinsam mit Stapper).
  47. Rezension zu Schmittmann/Theurich/Holger/Brune, Das insolvenzrechtliche Mandat, 3. Aufl., 2009, Neue Justiz 2010, 114 f. (gemeinsam mit Stapper).
  48. Rezension zu Schulz/Bert/Lessing, Handbuch Insolvenz, 3. Aufl., 2009, KSI 2010, 46 (gemeinsam mit Stapper).
  49. Urteilsanmerkung zu OLG Köln v. 04.11.2009 (Kanzleiabwickler bei gleichzeitigem Insolvenzverfahren), NZI 2010, 94.
  50. Insolvenzplan als Qualitätsmerkmal (schriftliche Fassung des Vortrages v. 03.09.2010 auf der 3. Jahrestagung des Verbandes Junger Insolvenzverwalter in Berlin), ZInsO 2010, 2316 ff.
  51. Geschenk für Insolvenzgläubiger: Zinsgünstige Geldanlage infolge BGH-Urteil zu § 28 e Abs. 1 Satz 2 SGB IV, Insbüro 2010, 184 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  52. Rezension zu Haarmeyer/Wutzke/Förster (Hrsg.): PräsenzKommentar zur Insolvenzordnung, Neue Justiz 2010, S. 331 f. (gemeinsam mit Stapper).
  53. Die Haftung des Geschäftsführers in Krise und Insolvenz, Teil 4: Haftung für die Zahlung entgegen § 64 GmbHG, für Insolvenzverschleppung und die Verantwortung für Gesellschafterhandlungen, Neue Justiz 2010, 464 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  54. Rezension zu Haarmeyer (Hrsg.), Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Teil I und II, Grundlagen und Methoden, InsVZ 2010, 483 f. (gemeinsam mit Stapper).
  55. Rezension zu Kindler/Nachmann, Handbuch Insolvenzrecht in Europa, 2010, WM 2010, 1292 (gemeinsam mit Stapper).
  56. Editorial zum Urteil des BGH v. 05.11.2009 (Insolvenzanfechtung und § 28 e SGB IV), NZI 2010, V f. (gemeinsam mit Stapper).
  57. Der BGH als Gourmet oder: Die Auswahl anzuwendender Vorschriften nach Geschmack des Insolvenzsenats, KSI 2010, 81 f. (gemeinsam mit Stapper).
  58. Rezension zu Mai, Insolvenzplanverfahren, 1. Aufl., 2008, KSI 2009, 44 f. (gemeinsam mit Stapper).
  59. Sanierung durch Insolvenzplan versus unbegrenzte Aufrechnung, NZI 2009, 351 ff.
  60. Insolvenzanfechtung und Gesetzgebung durch die Hintertür: Zum ersten Geburtstag von § 28 e Abs. 1 Satz 2 SGB IV, WM 2009, 1493 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  61. Urteilsanmerkung zu BGH v. 14.05.2009 (Inkongruente Deckung bei Kündigung durch Schuldner), Neue Justiz 2009, 434 f. (gemeinsam mit Stapper).
  62. Rezension zu Rüve, Mehrheitsbeschaffung durch die Gruppenbildung im Insolvenzplan, Eine Untersuchung der Gestaltungsmöglichkeiten des Planerstellers und der Gläubiger sowie der Kontrollmöglichkeiten des Gerichts, 1. Aufl., 2009, KSI 2009, 140 (gemeinsam mit Stapper).
  63. Betriebsfortführung mit Insolvenzplan. Neue Chancen nach der Insolvenz, IHK-Journal (Dresden) Wirtschaft 2009, Heft 12, S. 19 f. (gemeinsam mit Stapper).
  64. Rezension zu Stadie, Umsatzsteuergesetz-Kommentar, 1. Aufl., 2009, Der Betrieb 2009, XVIII (gemeinsam mit Stapper).
  65. Urteilsanmerkung zu BGH v. 15.01.2009 (Erstattung eines Vorschusses nach § 26 Abs. 3 InsO), Neue Justiz 2009, 214 f. (gemeinsam mit Stapper).
  66. Rezension zu Zeuner, Die Anfechtung in der Insolvenz, 2. Aufl., 2007, WM 2008, 568 (gemeinsam mit Stapper).
  67. Rezension zu Rüthers, Rechtstheorie. Begriff, Geltung und Anwendung des Rechts, 4. Aufl., 2008, Neue Justiz 2009, 242 f.
  68. Wirtschaftliche Gerechtigkeit und Globalzession: Der IX. Zivilsenat als Mediator, BKR 2008, 194 ff.
  69. Insolvenzplan: Zweite Chance für das Unternehmen, IHK-Journal (Leipzig) Wirtschaft 2008, Heft 1/2, S. 24 (gemeinsam mit Stapper).
  70. Die Insolvenzanfechtung der Verrechnung im Kontokorrent, BB 2007, 2017 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  71. Die Aufrechnungsbefugnis des Rechtsanwalts in der Insolvenz des Mandanten, NZI 2007, 495 ff.
  72. Die Verzinsung einer Freigabeerklärung in der Insolvenz, ZInsO 2006, 973 ff. (gemeinsam mit Stapper).
  73. Die teleologische Reduktion des § 88 InsO und die Verfassungswidrigkeit der Einfügung des Satzes 2 zu § 131 Abs. 1 InsO, KTS 2006, 239 ff.

Sanierungen aus der Insolvenz

NewsSanierungen
10.09.2018

Tischlein deck ich GmbH: Bundesweit tätiger TV- und Filmcaterer saniert


Leipzig. Der eigene Erfolg wurde für den deutschlandweit tätigen Filmcaterer "Tischlein Deck ich" zum Problem:…
NewsPresseSanierungen
06.06.2018

Unternehmensgruppe Funk erfolgreich neu strukturiert


Lohmen/Sachsen. Rechtsanwalt Dr. Alexander Jacobi hat die Funk Projekt GmbH erfolgreich neu strukturiert. Im Rahmen…
NewsPresseSanierungen
26.02.2018

Zimmermann Personalservice GmbH übertragend saniert


Leipzig. Die Sanierung der Zimmermann Personalservice GmbH wurde im Februar 2018 mittels übertragender Sanierung abgeschlossen.…
NewsSanierungen
21.02.2018

OFS Müller: Sächsischer Spezialdienstleister neu aufgestellt


Chemnitz. Das Traditionsunternehmen Oberflächenservice Müller aus Chemnitz-Wittgensdorf wurde erfolgreich saniert. Alle Arbeitsplätze wurden erhalten. Alle Aufträge…

Vorträge

03.07.2018

Insolvenz und Compliance, HTWK Leipzig (gemeinsam mit Prof. van Look, RAin Müller)

07.05.2018

Sommersemester 2018 – Universität Leipzig: Vorlesung zur Methodenlehre

07.05.2018

27.04.2018 Universität Graz: Entwicklung und Leitgedanken des modernen Insolvenzrechts

10.01.2018

Die Grenzen der Rechtsgewinnung im Kontext der Gewaltenteilung, Universität Leipzig/Audimax.

Archiv

  1. 04.01.2018, Die Entstehung von Recht und der Einfluss von Macht als philosophisch-soziologischem Begriff, Universität Leipzig/Seminargebäude.
  2. 03.01.2018, Standardbegriffe des Rechts und der Methodik, Universität Leipzig/Audimax.
  3. 13.12.2017, Auslegung bis Analogie – Die abstrakten Gemeinsamkeiten (Analogieverbot im Strafrecht), Universität Leipzig/Audimax.
  4. 06.12.2017, Die moderne Wortsinnermittlung: Das Drei-Bereiche-Modell und die Vagheit (Sprachphilosophie), Universität Leipzig/Audimax.
  5. 29.11.2017, Der heutige Stand der Methodenlehre in Beziehung zu den Hauptgebieten des Rechts, Universität Leipzig/Audimax.
  6. 15.11.2017, Aus Metaphysik und Erkenntnistheorie: Die (juristischen) Denkarten. Die Logik in der Rechtsgewinnung (Syllogistik des Aristoteles), Universität Leipzig/Audimax.
  7. 08.11.2017, Die Relativität der Wahrheit – Standortabhängigkeit (Platon und Kant), Universität Leipzig/Audimax.
  8. 01.11.2017, Die Bedeutung von Gleichheit als Grundlage der Auslegung, Analogie und teleologischen Reduktion von Rechtsnormen im Zusammenhang zur Gerechtigkeit, Universität Leipzig/Audimax.
  9. 25.10.2017, Überschneidungen des Rechts mit den Gebieten der Philosophie, Soziologie, Sprachwissenschaft und Psychologie, Universität Leipzig/Audimax.
  10. 18.10.2017, Die Hauptgebiete des Rechts und Kernaspekte des öffentlichen Rechts, des Strafrechts und des Zivilrechts, Universität Leipzig/Audimax.
  11. 11.10.2017, Gegenstand und Funktion des Rechts nebst historischer Wurzeln von Recht und Methodik, Universität Leipzig/Audimax.
  12. 17.08.2017, Verfahrensverlauf und Vermögensverwertung in der Insolvenz sowie Entschuldung durch Insolvenzplan – Sachbericht zur Restrukturierung der HC Leipzig Bundesliga GmbH, Vortrag vor dem HCL e. V.
  13. 03.04.2017, 6 Vorträge im SS 2017 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig „Methodenlehre zur Examensvorbereitung und Workshop zur Vorbereitung Mündliches Staatsexamen.“
  14. 01.03.2017, Das Präventive Restrukturierungsverfahren nach dem Richtlinienvorschlag der EU-Kommission v. 22.11.2016 COM(2016) 723 final, Vortrag für die IHK Industrie- und Handelskammer zu Leipzig im Rahmen der Sitzung des Rechtsausschusses.
  15. 09.01.2017, Vortrag als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig „Methodenlehre zur Examensvorbereitung“.
  16. 10.10.2016, 6 Vorträge im WS 2016 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig „Methodenlehre zur Examensvorbereitung“.
  17. 23.06.2016, Praxisseminar FORUM – Institut für Management GmbH in Frankfurt a. M., Thema: „Der Insolvenzplan – Von der vorinsolvenzlichen Beratung bis zur gerichtlichen Umsetzung“ (gemeinsam mit Dr. Florian Stapper).
  18. 05.01.2016, Vortrag im WS 2016 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  19. 13.10.2015, 6 Vorträge im WS 2015/16 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  20. 08.01.2015, Vortrag im WS 2015 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  21. 07.01.2015, Eigenverwaltung, Schutzschirm und Betriebsfortführung in der Insolvenz, Vortrag für die Erzgebirgssparkasse in Aue.
  22. 13.10.2014, 6 Vorträge im WS 2014/15 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  23. 26.09.2014, Praxisseminar FORUM – Institut für Management GmbH in Frankfurt a. M., Thema: „Insolvenzplanverfahren professionell durchführen“ (gemeinsam mit Dr. Florian Stapper).
  24. 13.02.2014, Betriebsfortführung & Insolvenzplan, Insolvenzsteuerrecht, Eigenverwaltung & Schutzschirm: Praktische Abläufe und rechtliche Schwerpunkte, Workshop für TMC Turnaround Management Consult GmbH in Dortmund.
  25. 08.01.2014, 3 Vorträge im WS 2014 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  26. 30.10.2013, 4 Vorträge im WS 2013 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  27. 07.01.2013, 2 Vorträge im WS 2012/13 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  28. 08.10.2012, 5 Vorträge im WS 2012 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  29. 25.11.2011, Vortragsveranstaltung für die Deutsche Kreditbank AG in Leipzig, Thema: „Das Insolvenzverfahren natürlicher Personen aus Sicht der Bank“ – Verbraucherinsolvenz, Neuerwerb, Massebegriff (gemeinsam mit Dr. Florian Stapper).
  30. 27.09.2011, Vortragsveranstaltung für die EuroHypo AG COMMERZBANK GROUP in Leipzig, Thema: „Sanierung aus der Insolvenz – Betriebsfortführung, Eigenverwaltung, Insolvenzplan“ (gemeinsam mit Dr. Florian Stapper).
  31. 07.04.2011, 7 Vorträge im SS 2012 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  32. 07.12.2010, Forderungseinzug bei (drohender) Insolvenz des Schuldners, Tagesseminar der Leipziger Fachseminare GmbH in Leipzig (gemeinsam mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht/Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Thilo Korn und Rechtsanwalt und Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Matthias Walter).
  33. 09.04.2010, 7 Vorträge im SS 2010 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  34. 17.04.2009, 14 Vorträge im WS uns SS 2009 als Lehrbeauftragter der Universität Leipzig für Juristische Methodenlehre.
  35. 09.07.2008, Steuerrecht in der Zwangsverwaltung unter besonderer Berücksichtung der Berichtigung des Vorsteuerabzugs nach § 15 a UStG, Tagesseminar für verschiedene Banken, u. a. die Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG in Leipzig (gemeinsam mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht/Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Florian Stapper und Rechtsanwalt Jörg Schädlich).
  36. 01.07.2008, Steuerrecht in der Zwangsverwaltung unter besonderer Berücksichtigung des teilweisen Vorsteuerabzugs nach § 15 Abs. 4 UStG, Tagesseminar für verschiedene Banken, u. a. die Commerzbank AG in Leipzig (gemeinsam mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht/Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Florian Stapper und Rechtsanwalt Jörg Schädlich).
  37. 24.09.2007, Insolvenzrecht in der Praxis des Kreditgebers, Tagesseminar für die Allianz-Lebensversicherungs-AG in Leipzig (gemeinsam mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht/Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Florian Stapper).
  38. 18.01.2007, Aspekte des Insolvenzrechts für die Bankpraxis, Tagesseminar für die Deutsche Bank AG in Berlin, (gemeinsam mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht/Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Florian Stapper).